Hyæna

Through the darkness of future past

Koseven veröffentlicht Version 3.3.9!

Yeah, Koseven hat am 19.11.2018 Version 3.3.9 veröffentlicht!

Hier geht es zum Release: Release 3.3.9 koseven/koseven GitHub

Neue Version, neuer Codename: „karlsruhe“ :-)

Wer Interesse hat:


Koseven veröffentlicht Version 3.3.8!

Yeah, Koseven hat am 31.10.2018 Version 3.3.8 veröffentlicht!

Hier geht es zum Release: Release 3.3.8 koseven/koseven GitHub

Neue Version, neuer Codename: „cubelles“ :-)

Wer Interesse hat:


Kurze Durchsage zu diesem Auftritt

  • Statische HTML-Seiten, da mit dem „Static Site GeneratorJekyll erstellt.
  • HTML + CSS
  • Kein verwanztes JavaScript.
  • Keine verwanzten, externen Schriftarten.
  • Keine nervige Werbung.
  • Kein Tracking.
  • Keine Cookies.
  • In den Log-Dateien wird vom fantastischen Uberspace die letzte Stelle der IP-Adressen genullt.

Hier noch kurz das Ergebnis von Webbkoll:

Webbkoll-Ergebnis von hyaena.de

So, und damit ist das Thema Datenschutzerklärung auch schon abgehakt…


LaunchServices-Datenbank in Mac OS X neu aufbauen

Irgendwie zernagelt es mir auf meinem MacBook Pro mit Mavericks ab und zu mal die LaunchServices-Datenbank. Die läßt sich mit folgendem Befehl neu aufbauen:

$ /System/Library/Frameworks/CoreServices.framework/Frameworks/LaunchServices.framework/Support/lsregister -kill -r -domain local -domain system -domain user ; killall Dock

Dieser Befehl gilt wahrscheinlich nur für Mavericks, auf anderen Versionen kann er auch anders aussehen! Letztendlich ist dieser Beitrag nur als Notiz für mich gedacht, damit ich schnell darauf zugreifen kann.


Apache – https mit einer htaccess-Datei erzwingen

Und mal wieder ein Beitrag, der als Notiz für mich gedacht ist, damit ich schnellen Zugriff darauf habe. Wird Apache als Webserver benutzt und TLS/SSL ist eingerichtet, so läßt sich in einer htaccess-Datei die Benutzung von https erzwingen:

###Forces https
<IfModule mod_rewrite.c>
    RewriteCond %{SERVER_PORT} !^443
    RewriteRule ^ https://%{HTTP_HOST}%{REQUEST_URI} [L,R=301]

    ###Set certificate pinning
    ###https://www.owasp.org/index.php/Certificate_and_Public_Key_Pinning
    <IfModule mod_headers.c>
        #Header set Public-Key-Pins "max-age=500; includeSubDomains; pin-sha256=\"\"; report-uri=\"report-uri\"";
    </IfModule>

    ###Sets HSTS (Strict-Transport-Security)
    ###https://www.owasp.org/index.php/HTTP_Strict_Transport_Security
    <IfModule mod_headers.c>
        #Header set Strict-Transport-Security "max-age=31536000; includeSubDomains; preload" env=HTTPS
    </IfModule>
</IfModule>

MariaDB auf Debian Stretch installieren

Das gerade veröffentlichte Debian 9 („Stretch“) enthält als Standard-MySQL-Server nicht MySQL, sondern MariaDB in der Version 10.1.

Hier sind nur ein paar kurze Notizen zur Installation für mich.


Koseven veröffentlicht Version 3.3.7!

Yeah, Koseven hat am 04.04.2017 Version 3.3.7 veröffentlicht!

Hier geht es zum Release: Release 3.3.7 koseven/koseven GitHub

Leider konnte ich nicht allzuviel beitragen, aber immerhin kommt der Codename – „lazarus“ – von mir… :-)

Wer Interesse hat:


Terminal-Notizen: Dateien, Ordnergrößen

Mal wieder eine Notiz an mich, dieses mal geht es um das Finden von Dateien und der Anzeige von Ordnergrößen.

Mit diesem Befehl findet man alle Dateien mit der Dateiendung .mov:

$ find -iname "*.mov"

Gesucht wird standardmäßig im Ordner, in dem man sich aktuell befindet; der Parameter -iname gibt an, daß die Suche Groß- und Kleinschreibung nicht beachtet werden soll. Es werden also auch Dateien mit der Endung „.MOV“ gefunden.

Jetzt kommen wir zum Zählen von Dateien:

$ find . -type f | wc -l

Mit diesem Befehl wird die Anzahl aller Dateien im aktuellen Ordner angezeigt.

Zum Abschluß noch ein Befehl zum Anzeigen der Ordnergrößen im aktuellen Ordner (also der Unterordner in diesem):

$ du -sh */

Der Parameter -h gibt an, daß die Ausgabe „human-readable“ sein soll, der Parameter -s bedeutet, daß nur die oberste Ebene angezeigt wird.


Apache für Windows konfigurieren

Letztendlich ist dieser Beitrag nur für mich als Erinnerungsstütze gedacht, wenn ich mal wieder das „Vergnügen“ habe, Apache und PHP auf einem Windows-Server installieren zu müssen.


Kohana ist tot, lang lebe Koseven!

Kohana war einmal ein wunderbares PHP-Framework, nur leider ist das Projekt komplett implodiert; Hauptentwickler weg, immer weniger aktive Entwickler, das Framework läuft nicht mehr mit PHP 7. Kohana ist tot…

Nun hat sich ein neues Projekt „gegründet“, Koseven! Koseven ist kompatibel mit Kohana (es ist ein Fork von Kohana 3.3.6) und kompatibel mit PHP 7!

Jetzt besteht also die Möglichkeit, die alten Kohana-Projekte in PHP 7 zu überführen, sie müssen nicht in ein neues Framework migriert werden. Ein solche Migration ist ja immer mit viel Arbeit, Zeit und Nerven verbunden…

Wer Interesse hat: